Manchmal braucht man erst einen Anwalt …

Die aus dem Bürgerhaushalt gekauften Router werden auch als „Wanderrouter“ eingesetzt. Interessierte Glienicker haben so die Möglichkeit „Freifunk“ zu Hause erst einmal in Ruhe zu testen, ohne direkt einen eigenen Router kaufen zu müssen. Bisher war die Aktion erfolgreich.

Leider mussten wir in einem Fall einen Rechtsanwalt einschalten, um den verliehenen Router nach Ablauf der Leihfrist wieder in unseren Besitz zu bekommen. Der Entleiher reagierte auf unsere Rückgabeschreiben nicht. Mittlerweile haben wir den Router wieder zurückbekommen und ein bisschen dazugelernt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.